SCHÜLERWAHL

Sie können die Wahl entweder einzeln an einem einzigen oder wenigen Rechnern durchführen. Es empfiehlt sich aber, den Computerraum zu nutzen und alle Schüler gleichzeitig wählen zu lassen.

Jeder Schüler greift dabei auf dieselbe Datei zu und öffnet diese. Wenn alle Schüler am Ende ihre geöffnete Kopie von QWahl schließen, fügt das Programm selbstständig die Datensätze zusammen.
Dafür ist es nötig, dass das Programm QWahl in einen für alle Schüler zugänglichen Ordner gelegt wird. Hierfür empfehlen sich Netzlaufwerke oder Tauschverzeichnisse. Um eine Kopie von Schülern auf deren USB-Sticks zu vermeiden, können Sie auch nur eine Verknüpfung von QWahl in deren Verzeichnis legen und das Programm selbst an einem für Schüler nicht einsichtigen Ort (Funktion: Ordener verstecken) ablegen.

Die Wahl der Schüler ist selbsterklärend und schrittweise aufgebaut. Sie geschieht nach der Reihenfolge:

  •       persönliche Daten des Schülers
  •       bisherige Zweige und Fächer
  •       Zwischenbericht
  •       Wahl der Fächer für die Qualifikationsstufe
  •       Wahl der Abiturfächer
  •       Zusammenfassung und letzte Änderungsmöglichkeit der Fächerbelegung
  •       Berichtsanzeige und Anmerkungsmöglichkeit

 

Tipp: Oft wird der Druckaufruf aus der Berichtansicht nicht unterstützt, selbst wenn man mit der "Lupe" den Bericht aktiviert. Der Druckaufruf über Datei ist etwas umständlich, wird aber immer unterstützt und ist daher auch vom Schülerplatz immer anwendbar.

Bitte beachten Sie: Sollte ein Schüler nicht mehr weiter wissen, sich das Programm aufhängen oder von selbst beenden, fordern Sie den Schüler dazu auf, die Wahl noch einmal neu durchzuführen, indem er das Programm neu startet.

Tipp: Löschen Sie nach der Wahl einfach unter Datenbearbeitung/Duplikate löschen den doppelten Datensatz.

Tipp: Sie können sich an einem Rechner als OK einloggen und so die Wahl mitverfolgen. Sie haben so auch die Möglichkeit kleinere Probleme (z. B. konnte nicht drucken) zu beheben.